Förderschule Kolkrabenweg
Förderschule Kolkrabenweg

Herzlich willkommen auf der Homepage der Förderschule Kolkrabenweg in Köln-Vogelsang.

 

 

Informieren Sie sich über das Leben und Lernen an unserer Schule

 

Kolkrabenweg Alaaf!

 


                                                        Köln, den 12.02.2021
 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,


die Landesregierung NRW hat nun genaue Angaben gemacht, wie die schrittweise Schulöffnung ab dem 22.02.2021 ablaufen soll.


Das bedeutet für unsere Schule konkret:

 Ab dem 22.02.2021 kommen die Unterstufenklassen im Wechsel zur Schule. Die Klassen werden in zwei Gruppen geteilt. Die Lehrerinnen und Lehrer werden den genauen Ablauf des Wechsels (Unterricht in der Schule und Unterricht zu Hause) in der kommenden Woche mit Ihnen besprechen.


 Die Schülerinnen und Schüler ab dem 6. Schulbesuchs-jahr werden weiterhin im Distanzunterricht unterrichtet.


 Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufen, die im Sommer unsere Schule verlassen, werden im Präsenzunterricht unterrichtet.
 Die Notbetreuung findet weiterhin statt, wenn die Betreuung einzelner Schülerinnen und Schüler nicht gewährleistet werden kann. Sie benötigen dann einen neuen Antrag zur Aufnahme in die Notbetreuung.


 Die Unterstützung durch Schulbegleitungen im Distanzunterricht findet weiterhin statt.
Wir hoffen sehr, dass es das Infektionsgeschehen bald zulässt, dass wir weitere Schritte in Richtung Schulöffnung angehen können.


Bitte bleiben Sie gesund!


Herzliche Grüße


Sandra Satzer und Matthias Heidelbach

26.01.2021

Liebe Schulgemeinde,

 

auch in der neuen Mail des Schulministeriums vom  28.01.2021 bleiben alle Schulen in NRW bis zum 12.02.2021 geschlossen.

 

Insbesondere durch die Gefahr der möglichen Virus-Mutationen sollten weiterhin die Kontakte auch in der Schule reduziert werden.

In alle Schulen kann der  Präsenzunterricht in der Schule bis zum 12.02.2021 nicht stattfinden.

 

Das bedeutet für unsere Schule:

Der Unterricht findet für alle Schülerinnen und Schüler als Distanzunterricht statt.

 

Der Distanzunterricht ist verbindlich. Die Lehrerinnen und Lehrer nehmen mit den Eltern und Erziehungsberechtigten Kontakt auf und koordinieren den Distanzunterricht in enger Absprache.

Weiterhin bieten wir für alle Schülerinnen und Schüler, die aus wichtigen Gründen zu Hause nicht betreut werden können eine Notbetreuung in der Schule an.

 

Die Notbetreuung findet in festen Notbetreuungsgruppen statt (unabhängig von Klasse oder Schulstufe).

Die Betreuung erfolgt vorrangig durch die Krankenschwestern, unsere neue Schulsozialarbeiterin und die Physiotherapeutin.

 

Der Distanzunterricht läuft schon seit dem 11.01.2021.

Auch die Notbetreuung findet schon seit   11.01.2021 statt (Montag bis Donnerstag: 8.30 Uhr bis 14.00 Uhr / Freitag: 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr).

 

Das Ministerium schreibt:

 „Alle Eltern sind jedoch aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.“

 

Herzliche Grüße

 

Sandra Satzer,  Matthias Heidelbach 

 

 

 

 

 

 

 

Köln, Dezember 2020

 

Liebe Schulgemeinde,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir haben gemeinsam nun  fünf Monate erfolgreich unter Corona gemeistert.

Gemeinsam haben wir es geschafft, die besonderen Bedingungen im Schulleben umzusetzen.

  • Wir können nur mit einer Klasse auf einen Bereich im Schulhof zu einer festen Zeit Pause machen.
  • Wir essen zu versetzten Zeiten in der Klasse und /oder der Mensa mit Abstand.
  • Wir können nicht mit Schüler*innen aus unterschiedlichen Klassen im Motorikraum oder im Sinnesraum arbeiten.
  • Wir können keine Bewegungs- und Spielangebote außerhalb des Klassenraumes mehr anbieten.
  • Wir können nicht mehr auf dem Schulhof rennen, wenn wir es gern würden.
  • Wir tragen auf dem ganzen Schulgelände unsere Mund- Nase-Bedeckung.
  • Wir tragen unsere Mund- Nase-Bedeckung im Klassenraum auch freiwillig, weil viele Schüler*innen Krankheiten haben und so besser geschützt sind.
  • Wir halten uns (so gut es geht)  an die Abstandsregeln.
  • Wir lernen nicht mehr mit Schüler*innen aus anderen Klassen gemeinsam.
  • Wir singen nicht mehr.

 

Diese Bedingungen im Schulleben sind für uns ALLE sehr herausfordernd.

Wir haben es dennoch geschafft, eine „Durchmischung“ der Lerngruppen zu vermeiden.

Bei Erkrankung von Lehrkräften werden die Schüler*innen von festen Partnerklassenteams unterrichtet und nicht auf andere Schulklassen „verteilt“. Durch das Engagement und die Flexibilität der Lehrer*innen ist dies möglich. Die Verkürzung der Präsenzunterrichtszeit von Montag bis Donnerstag (um 1,5 Stunden) bietet uns den Rahmen, die schwierigen Bedingungen im Sinne der Schüler*innen zu meistern.

 

 

Wir danken Ihnen und Euch für die gute Zusammenarbeit!

 

Herzliche Grüße

Sandra Satzer und Matthias Heidelbach

 

 

 

 

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/coronavirus-leichte-sprache.html

 

http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

 

 

Bitte infomieren Sie sich mit Hilfe der Links.

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FöS GG Kolkrabenweg 2020